Sex Gott Werden

Impotenz als Begriff

Die Impotenz ist ein Begriff der schon seit lange in der Geschichte vorkommt und welcher über der sexuellen Unfähigkeit eines Mann spricht. Zum ersten Maal wird sie  im 17. Jahrhundert erwähnt, während sie in der Medizin jedoch 1833 erwähnt wurde. Schon seit damals wurde die Bedeutung der Impotenz nicht verändert, es bedeutet immer noch die Unfähigkeit eines Mannes Sex zu haben. Diese Unfähigkeit kommt in allen Altern vor und sie kann als primäre (wenn ein Mann es nie geschafft hat Sex zu haben) oder als sekundäre Impotenz (welche eine Weile dauert, aber vor dieser Zeit funkzionierte das Sex-Leben sehr gut) manifestieren.

Natürlich ist die zweite Art der Impotenz häufiger, aber sie ist sehr leichter zu behandeln und zu heilen,mit einem Erfolg der bis zu 90% sei kann.

Was kann die Impotenz verursachen?

In vielen Fällen sind die Ursachen Probleme mit dem Körper, wie z.B. Unterentwicklung oder Anomalien des Penises, Verletzungen oder Krankheiten des Rückenmarks, wobei das Erektionszentrum beschädigt werden kann. Impotenz kommt oft nicht aleine vor,meistens mit chronische Krankheiten (Diabetes,Bluthochdruck, Schäden an den Gefäßsystem). Solche Krankheiten, neben den schädlichen Auwirkungen, brauchen den Körper zusätzlich auf und reduzieren die Vitalität auf, dass er keinen wirklichen Wunsch nach Sex hat.

Jedoch, wenn ein Mann sehr gut körperlich entwickelt und sehr körperlich gesund ist, dann wird die Impotenz nicht von einer Krankheit verursacht,sondern von psychischen Störungen, emotionaler Angst, Angst, dass die Partnerin nicht schwanger wird, dass man nach dem Geschlechtsverkehr ausgelacht wird. Ein weiterer Grund für den Mißerfolg ist das Nachdenken über den Mißerfolg selbst:

Autosuggestion

Die Autosuggestion ist ein Faktor der bei der Impotenz oft vorkommt.

Ein Mann der unter Autosuggestion leidet, denkt, dass er weniger wert ist und dass er die Partnerin nicht sexuell genügen wird. Solche gedanken kommen häufig vor wegen der Belastung der Größe des Geschlechtsorgans. Diese Personen sind dann in der Lage einen Minderwertigkeitskomplex aufzubauen. Noch eine Ursache der Impotenz ist der Verlust der Emotionen und des sexuellen Interesse (sexuelle Unlust) für die Partnerin oder das Erscheinen des sexuellen Interesse für eine andere Frau.

Manchmal sind sie sich dessen nicht bewust, oder wollen es einfach nicht zugeben, was häufig vorkommt, aber die Impotenz verrät sie. Das Überdenken ist oft auch daran schuld, dass ein Mann impotent wird, weil er viel zu viel über Probleme auf der Arbeit oder generell über das Leben nachdenkt.

Continue to read
Author | gothia Comments | 0 Date | April 14, 2016
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!